5/13/2022 | Hotels

Was sind Serviced Apartments?

Was sind Serviced Apartments eigentlich und wie sieht der Markt aus?

Zunächst können Serviced Apartments als eine Form des Temporären Wohnens angesehen werden. Dabei wird wiederum zwischen wohnwirtschaftlichen und gewerblichen Konzepten unterschieden. Die Unterschiede der beiden Konzepte liegen in der Aufenthaltsdauer und im Service-Angebot. Unter gewerbliches temporäres Wohnen lassen sich Serviced Apartmenthäuser und Aparthotels subsumieren, welche wiederum unter die Überbegriffe Serviced Apartments oder Extended Stay gegliedert werden können. Die Aufenthaltsdauer darf hierbei maximal 6 Monate betragen, das Service-Angebot ist höher als bei Wohnen, jedoch geringer als in der Hotellerie.


Momentan gibt es in Deutschland bereits über 600 Häuser mit Serviced Apartments. Bis Ende 2023 wird mit einem Wachstum von 53,4 % gerechnet, da Serviced Apartments in den vergangenen Jahren deutlich an Attraktivität gewonnen haben. Gründe dafür sind die niedrigeren Personalkosten, welche sich durch das geringere Serviceangebot ergeben. Zudem konnten sich Serviced Apartments durch die abgegrenzten, vollständig ausgestatteten Wohnungen (mit Kitchenette) in der Covid-19-Krise behaupten. In dieser Zeit konnten außerdem neue Zielgruppen erreicht werden, wie beispielsweise Reisende, welche aufgrund der Beschränkungen nicht nach Hause fahren konnten. Zuletzt sind die USPs der Serviced Apartments weniger volatil als in der Hotellerie.