1/17/2022 | Hotels

Christie & Co beendet das Jahr mit dem Verkauf des Hotels Ülemiste in Tallinn

Tallinn. Christie & Co konnte für das Ülemiste Hotel einen neuen Eigentümer identifizieren. Die PalmGrupp OÜ übernimm die Immobilie von Noravest OÜ.

Das Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe des internationalen Flughafens von Tallinn im Stadtteil Ülemiste. Derzeit ist es das einzige Hotel in der Nähe des Flughafens und verfügt über 132 geräumige Zimmer. Zum Hotel gehören neben einem Restaurant auch eine Bar, drei Konferenzräume, Wellnesseinrichtungen und ein Nachtclub. Die zeitlose Architektur des Gebäudes aus weißem Beton wurde bei seiner Eröffnung im Jahr 2004 ausgezeichnet. Trotz der Pandemie hat sich das Hotel in den letzten Jahren gut entwickelt und war auch in den letzten beiden COVID-Jahren geöffnet. Das Hotel wurde bisher als 4-Sterne-Hotel von Ülemiste Hotel OÜ betrieben.

Die Immobilie wurde im Rahmen eines strukturierten Verkaufsprozesses an einen lokalen Investor verkauft. Der neue Eigentümer nutzt das Entwicklungspotenzial der Immobilie und wird nach kurzer Renovierung das Hotel als Accor Mercure wiedereröffnen. „Das Hotel Ülemiste verfügt über hervorragendes Potenzial aufgrund seiner Lage in der Nähe des internationalen Flughafens und in einem Bezirk, der voraussichtlich vom Wirtschaftswachstum und einer noch besseren Verkehrsanbindung durch den Rail Baltica-Terminal profitieren wird, der nur 400 m nördlich des Hotels entstehen wird“, erklärt Janno Rokk, CEO von PalmGrupp OÜ.

Kimmo Virtanen, Director – Scandinavia, Russia and the Baltic States bei Christie & Co, ist sehr erfreut, dass dieser Verkauf trotz der aktuellen Marktsituation abgeschlossen werden konnte: „In den letzten Jahren gab es in den baltischen Staaten relativ wenige Hoteltransaktionen über 5 Mio. EUR. Ein Großteil davon wurde von dem Team von Christie & Co abgeschlossen.“

Es wird erwartet, dass die Aktivitäten am Flughafen von Tallinn nach der Pandemie zunehmen werden, da die Hauptstadt für internationale Touristen immer attraktiver wird. „Nicht nur Touristen erkennen das Potenzial der baltischen Staaten, sondern auch Investoren. Diese Hoteltransaktion hat eine ganze Reihe internationaler Investoren angezogen“, schließt Kimmo Virtanen.

Christie & Co wünscht dem neuen Eigentümer alles Gute und viel Erfolg mit der Immobilie.