Schließen

Wir haben unsere Richtlinien für personenbezogene Daten und unsere „Mitteilung zur Verarbeitung nach Treu und Glauben“ aktualisiert und Sie können diese hier lesen.

Marketing Manager Germany, Austria & CEE
Kontaktiere Sandra Team ansehen
10 Juli 2018 | Hotels

Erfolgreicher Verkauf des H+ Hotel Magdeburg durch Christie & Co

Magdeburg. Christie & Co vermittelte im Auftrag des Eigentümers erfolgreich das zweitgrößte Hotel in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg. Das derzeit von H-Hotels unter der Marke H+ geführte 4-Sterne-Hotel mit 243 Zimmern wurde im Rahmen eines strukturierten Verkaufsprozesses veräußert. Den Zuschlag bekam der Maintaler Hotelier Ido Michel.

Anmelden und E-Mail-Newsletter abonnieren Jetzt anmelden
Das renommierte Hotel bietet neben 243 effizient geschnittenen Zimmern, einem Restaurant und einem umfangreichen Wellnessbereich inklusive Schwimmbad auch ein hauseigenes Kongresszentrum mit acht modernen Tagungsräumen sowie einen großzügigen Festsaal. Das H+ Hotel Magdeburg befindet sich in direkter Nähe zur Autobahnauffahrt des Magdeburger Rings und auch das Stadtzentrum ist schnell erreichbar.
 
„Wir sind mit dem Ablauf des Verkaufsprozesses und der Betreuung durch Christie & Co sehr zufrieden und haben uns immer gut beraten und informiert gefühlt. Bereits in den ersten Monaten der Vermarktung gab es einige Interessenten, Herr Michel hat das Hotel als einer der Ersten besichtigt. Wir freuen uns, dass wir eine Einigung erzielen konnten und wünschen dem neuen Eigentümer viel Erfolg“, sagt der Vertreter des Verkäufers Wolfgang Ganster.
 
Der neue Eigentümer wird das Hotel künftig selbst unter der eigenen Marke „Michel Hotels“ betreiben. „Das Hotel bietet aufgrund des guten Standortes in Magdeburg, der Größe und Bekanntheit als Business- und Konferenzhotel, eine ideale Ergänzung zu meinem Portfolio. Ab 1.1.2019 wird es ein Teil der „Michel Hotel Kette“ sein. Darauf freue ich mich persönlich sehr“, sagt der neue Besitzer Ido Michel.
 
„Magdeburg erfreute sich in den letzten fünf Jahren bei Touristen zunehmender Beliebtheit. Beispielsweise stieg die Anzahl der Ankünfte in den letzten fünf Jahren um etwa 17 Prozent und die Übernachtungszahlen stiegen im selben Zeitraum um circa 14 Prozent. Ich bin davon überzeugt, dass der neue Eigentümer eine gute Investition getätigt hat und sich das Hotel perfekt in das vorhandene Portfolio der „Michel Hotels“ eingliedern wird,“ resümiert Sebastian Nowak, Associate Director bei Christie & Co, der den Verkaufsprozess in die finalen Bahnen gelenkt hat.