Schließen

Wir haben unsere Richtlinien zu persönlichen Daten und die Fair Processing Notice aktualisiert und Sie können sie lesen hier.

Kauf oder Verkauf eines Unternehmens? Kontaktiere unser Team +43 1 890 53 570
Immobiliensuche Immobiliensuche
25 Juli 2016 | Hotels

Christie & Co mit Verkauf von zwei Novotels in Ungarn beauftragt

Christie & Co wurde exklusiv mit dem Verkauf von zwei attraktiven Hotelimmobilien in Ungarn beauftragt.

Sign up & receive email alerts Sign up now
Das Novotel Szeged und das Novotel Székesfehérvár sind zwei 4-Sterne-Hotels mit insgesamt 231 Zimmern sowie Restaurants, Fitness-, Konferenz- und Eventräumlichkeiten in zwei der bedeutendsten Städte Ungarns.
 
Das Novotel Székesfehérvár bietet 95 großzügige Zimmer in zeitgemäßem Design, darunter 86 Standardzimmer, fünf Businesszimmer und sogar vier Duplexzimmer für Familien.
 
Das Novotel Szeged hat 136 attraktive Zimmer, darunter 130 Doppelzimmer und sechs Junior-Suiten, der Großteil davon mit Blick auf die Altstadt oder die Theiß.
 
Lukas Hochedlinger, Managing Director Germany, Austria & CEE bei Christie & Co erläutert: „Diese Investmentmöglichkeiten stellen ein sehr großes Potenzial für Investoren dar, die einen aufstrebenden CEE-Markt erschließen möchten.”
 
„Die Hotelmärkte der CEE-Länder mögen nicht so etabliert sein wie in einigen Staaten Westeuropas, sie bieten jedoch ein wesentlich größeres Wachstumspotenzial. Darüber hinaus wird es aufgrund der derzeit sehr starken Nachfrage und schwachen Renditen auf einigen westeuropäischen Märkten, allen voran in Großbritannien und Deutschland, wohl zu einem Abfluss von Kapital aus diesen Ländern kommen, weil Investoren höhere Renditen anstreben und dabei nach einem besseren Wertversprechen in den CEE-Ländern, z.B. Ungarn, Ausschau halten.”
 
„Ungarn ist eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften in Europa und eine führende Nation, wenn es darum geht, Auslandsinvestitionen in die CEE-Länder zu bringen, wobei der Tourismus eine wesentliche Rolle für die Wirtschaft des Landes spielt. Mit beinahe 26 Millionen Übernachtungen im Jahr 2015 - einem beeindruckenden Plus von 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr - konnte Ungarn einen neuen Rekord bei den Touristenzahlen verbuchen.
 
„Während Székesfehérvár als extrem starker Markt für Geschäftskunden gilt, ist Szeged für Freizeit- und Geschäftsgäste gleichermaßen attraktiv. Die Übernachtungen in Székesfehérvár stiegen im ersten Quartal 2016 um acht Prozent und in Szeged um 29 Prozent. Das spiegelt den positiven Trend dieser Schlüsselstädte wider,” ergänzt Marvin Kaiser, der für den Verkaufsprozess zuständige Hotelbroker.
 
Die Objekte werden derzeit von Accorhotels unter der Marke Novotel betrieben. Beide Hotels gehören zu den am besten bewerteten Hotels in ihren Märkten und genießen eine exzellente Sichertbarkeit. Die Nähe der jeweiligen Stadtzentren sowie der wichtigsten Geschäftstreiber sind wesentliche Alleinstellungsmerkmale der beiden Immobilien. Aufgrund regelmäßig durchgeführter Wartungs- und Reparaturarbeiten befinden sich beide Hotels in gutem Zustand.
 
Die Hotels werden als Paket oder einzeln entweder über einen Management- oder Franchisevertrag zum Verkauf angeboten.