Schließen

Wir haben unsere Richtlinien zu persönlichen Daten und die Fair Processing Notice aktualisiert und Sie können sie lesen hier.

Kauf oder Verkauf eines Unternehmens? Kontaktiere unser Team +43 1 890 53 570
Immobiliensuche Immobiliensuche
14 Juli 2016 | Hotels

Der Hotelmarkt der Kanarischen Inseln

Christie & Co, der führende Beratungsspezialist für Immobilien im Bereich Hotellerie, veröffentlicht seinen aktuellen Bericht über den Hotelmarkt der Kanarischen Inseln.

Sign up & receive email alerts Sign up now
Spanien verzeichnet seit 2010 alljährlich neue Rekorde im Tourismus. Mit mehr als 45 Millionen Touristen aus dem Ausland sind die Prognosen für 2016 sogar noch optimistischer. Zwischen Januar und Mai 2016 wurden (nach Angaben des Nationalen Instituts für Statistik INE) über 14 Millionen Touristen gezählt. Alle Daten deuten darauf hin, dass damit das beste Jahr in der Geschichte des Tourismus erreicht werden kann. Da der Tourismus zu den Branchen gehört, die mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise am besten zurechtgekommen sind, kann der Fremdenverkehr Spaniens von der Instabilität anderer Mittelmeerdestinationen (wie etwa Tunesien, Ägypten oder Türkei) profitieren. 

Wir haben uns dafür entschieden, in dieser Studie auch die Kennzahlen dieser spanischen Schlüsseldestination in puncto Nachfrage, Angebot, Rentabilität und Investitionsbereitschaft anzuführen und mit einer Analyse der vier wirtschaftlich stärksten Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura künftige Herausforderungen und Chancen herauszuarbeiten. Wichtig zu betonen ist, dass laut INE bis Mai bereits mehr als 3,1 Millionen Touristen aus dem Ausland auf die Inseln gereist sind.

Inmaculada Ranera, Managing Director von Christie & Co für Spanien und Portugal, merkt diesbezüglich an: „Nach den aktuellsten Berichten von Christie & Co, in denen wir die wettbewerbsstärksten Städte bzw. den Hotelmarkt der Balearen untersucht haben, möchten wir unsere Kenntnisse des Markts nun mit der Community in dieser Branche teilen. Dieses Mal war es für uns relevant, den Hotelmarkt auf den Kanarischen Inseln zu untersuchen. Dabei handelt es sich aufgrund des milden Klimas und - neben anderen Attraktionen - der großen Vielfalt von Stränden und Natur um eines der am meisten nachgefragten Urlaubsziele des Landes, das damit im Gegensatz zu anderen Märkten auch unabhängig von saisonalen Faktoren ist."

Amparo Gómez-Angulo, Senior Consultant und Verfasser des Berichts, erläutert: „Der Tourismus- und Hotelmarkt auf den Kanarischen Inseln hat in den vergangenen Jahren als bevorzugte Reisedestination unseres Landes von Januar bis Dezember auf sich aufmerksam gemacht. In den kommenden Jahren wird man dort aufgrund des Auslaufens der aufeinander folgenden Moratorien der Vergangenheit vor großen Herausforderungen stehen. Etwa der Diversifizierung des Angebots, der Adaptierung des Hotelbestands oder der Errichtung neuer Hotels. Die öffentliche Verwaltung wird diesen Sektor in einem so attraktiven Gebiet, das den Tourismus aber auch dringend benötigt, neu gestalten müssen, um nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen und für seine Bewohner auch weiterhin Wohlstand und Arbeitsplätze zu schaffen."