Schließen

Wir haben unsere Richtlinien für personenbezogene Daten und unsere „Mitteilung zur Verarbeitung nach Treu und Glauben“ aktualisiert und Sie können diese hier lesen.

Marketing Manager Germany, Austria & CEE
Kontaktiere Sandra Team ansehen
13 September 2018 | Hotels

Historischer Marienhof im Festpielort Reichenau an der Rax steht zum Verkauf

Reichenau an der Rax. Ein geschichtsträchtiges Hotel sucht einen neuen Eigentümer. Christie & Co wurde exklusiv im Auftrag des Eigentümers mit dem Verkauf des Marienhofs in Reichenau an der Rax beauftragt.

Anmelden und E-Mail-Newsletter abonnieren Jetzt anmelden
Das 4-Sterne-Wellness- und Seminarhotel liegt direkt im Zentrum des Kurortes Reichenau an der Rax, nur wenige Gehminuten vom Festspielgelände entfernt. „Seit der Eröffnung prägt das Hotel das Ortsbild wie kein anderes und ist ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Treibens“, sagt Lukas Hochedlinger, Managing Director Central & Northern Europe bei Christie & Co, der mit dem Verkauf betraut ist.
 
Reichenau an der Rax liegt im südlichen Niederösterreich malerisch im weitläufigen Tal der Schwarza. Der ehemalige Bergbauort entwickelte sich im 19. Jahrhundert durch den einsetzenden Tourismus von einer kleinen Siedlung zu einem in der gesamten Monarchie bekanntem Nobelkurort. Besonders bekannt ist der Ort durch die Reichenauer Festspiele, die während ihrer fünfwöchigen Festspielperiode von Anfang Juli bis Anfang August jährlich über 40.000 Besucher anziehen. Was anfangs ein Geheimtipp für dreitausend Theaterfreunde war, ist heute nicht mehr aus dem österreichischen Festspielkalender wegzudenken. 2018 feiern die Reichenauer Festspiele ihr 30-jähriges Jubiläum.
 
Das im Stil eines Grandhotels 1897 errichtete Hotel wurde bereits von zahlreichen Künstlern, darunter Johann Nestroy, Oskar Kokoschka und Arthur Schnitzler zur Erholung und Inspiration genutzt. Es ist bis heute durch regelmäßige Renovierungen und Erweiterungen am Puls der Zeit geblieben und zeigt sich in einem sehr guten Zustand.
 
Das Hotel bietet insgesamt 54 individuelle Zimmer und Suiten, welche auf fünf Stockwerke aufgeteilt sind, und bietet eine Gesamtfläche von insgesamt 4.400 m2. Durch neun Seminarräume und einen Wellnessbereich mit Pool ist das Hotel sowohl für Firmen als auch für Erholungssuchende sehr attraktiv. Darüber hinaus steht besonders der Genuss im Fokus des Hotels. Mit einem Restaurantbereich mit über 200 Sitzplätzen im Innenbereich und einer Gartenterrasse ist das Hotel auch kulinarisch immer eine Reise wert. Dieses Angebot wird an den Wochenenden vor allem auch von Ausflugsgästen gerne in Anspruch genommen. Zudem bietet das Hotel auf dem 8.500 m2 großen Grundstück auch in Zukunft Raum für Investitionen und Möglichkeiten das Angebot weiter auszubauen.
 
„Wir erwarten, dass die Immobilie für eine Vielzahl unterschiedlicher Käufer interessant ist sowie ein besonders hohes Interesse von nationalen Investoren, die von der einzigartigen historischen Immobilie und dessen Wertsteigerungspotential angezogen werden“, hält Hochedlinger abschließend fest.